Swagger – Restful Web Services

von | Dez 7, 2018 | Erfah­rungs­be­richt

Schnitt­stel­len (App­li­ca­ti­on Pro­gramming Inter­faces, kurz APIs) sind ele­men­ta­re Bestand­tei­le, um Anwen­dun­gen mit­ein­an­der zu ver­bin­den. Fast jede Appli­ka­ti­on ver­wen­det APIs für den Zugriff auf Daten­quel­len und ande­re Sys­te­me bzw. für die Ver­bin­dung von Front- und Backend.

Durch die ste­tig wach­sen­de Anzahl von Micro­ser­vices-Archi­tek­tu­ren und ser­vice­ori­en­tier­ten Sys­tem­land­schaf­ten sowie der dar­aus resul­tie­ren­den Auf­tei­lung der Anwen­dun­gen ist die Anzahl der APIs gestie­gen. Das Swag­ger-Frame­work, das seit Ende 2015 / Anfang 2016 in ‚OpenA­PI Spe­ci­fi­ca­ti­on‘ umbe­nannt wur­de, hilft als offe­nes Beschrei­bungs­for­mat, den Über­blick und das Ver­ständ­nis über die Eigen­schaf­ten eines API zu er- und behal­ten.

Swag­ger wird bei der SYS­THE­MIS AG bereits in meh­re­ren inter­nen Anwen­dun­gen und Pro­duk­ten für die Schnitt­stel­len­en­t­wick­lung ange­wen­det. Hier dient es ins­be­son­de­re dem Tes­ten und dem Doku­men­tie­ren von bereits vor­han­de­nen Schnitt­stel­len gemäß dem ‚Code First‘-Prinzip. Das Swag­ger-Frame­work wird in den kom­men­den Soft­ware­ent­wick­lungs­pro­jek­ten und Auf­trä­gen ein wesent­li­cher Bestand­teil für eine qua­li­ta­ti­ve Imple­men­tie­rung der SYS­THE­MIS AG sein. Dies begrün­det sich in der der zukunfts­träch­ti­gen Ent­wick­lung, die Swag­ger die letz­ten Jah­re vor­wei­sen kann, und dem Prin­zip der SYS­THE­MIS AG, sich stets mit den aktu­el­len Tech­no­lo­gi­en zu befas­sen, so dass die­se auch erfolg­reich in Kun­den­pro­jek­ten ein­ge­setzt wer­den kön­nen.

                              Abbil­dung 1: Swag­ger UI aus einer Eigen­ent­wick­lung

Kon­takt:

SYS­THE­MIS AG
Stef­fen Hock
Mer­gen­thei­mer Str. 76a
97082 Würz­burg

 Tele­fon: 0931 / 730 46 500
Inter­net: www.systhemis.de
E-Mail: info@systhemis.de