Unsere Referenzen

 

Technische Beratung als „Neutrale Stelle“ in einem IT-Großprojekt

für Medizinische Dienste der gesetzlichen Krankenversicherung im Auftrag eines IT-Dienstleisters der medizinischen Dienste

Aufgabenbeschreibung

Die MDK-Gemein­schaft ent­wi­ckelt eine gemein­sa­me Bran­chen­soft­ware, um die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on aktiv mit­zu­ge­stal­ten und die viel­fäl­ti­gen Auf­ga­ben in den Medi­zi­ni­schen Diens­ten ver­netzt und effi­zi­ent zu bewäl­ti­gen. Die SYSTHE­MIS AG wur­de beauf­tragt, das Pro­jekt als tech­ni­sche Bera­tung und „Neu­tra­le Stel­le“ an der Schnitt­stel­le zwi­schen Auf­trag­ge­ber und Auf­trag­neh­mer zu beglei­ten. Unse­re Exper­ten über­neh­men dabei regel­mä­ßig Auf­ga­ben aus den fol­gen­den Bereichen:

  • Ana­ly­se von Archi­tek­tur­ent­schei­dun­gen und Ent­schei­dun­gen zu ein­ge­setz­ten Frame­works und Technologien.
  • Bera­tung und Ver­mitt­lung in CR-Pro­zes­sen, Ana­ly­se von Auf­wands­schät­zun­gen, Bewer­tung von Lösungs­an­sät­zen und Dis­kus­si­on von Lösungsalternativen.
  • Unter­stüt­zung in der Anfor­de­rungs­er­he­bung, ins­be­son­de­re bei tech­ni­schen Anfor­de­run­gen, wie bspw. Schnitt­stel­len­spe­zi­fi­ka­tio­nen im Rah­men von Gremienarbeit.
  • Unter­stüt­zung bei der Ein­ar­bei­tung neu­er Mit­ar­bei­ter in das Pro­jekt und die Lösungsarchitektur.
  • Inte­rims­wei­se Über­nah­me von Manage­ment-Auf­ga­ben in der Pro­jekt­orga­ni­sa­ti­on und Unter­stüt­zung der unter- und ober­ir­di­schen Manager.
  • Auf­bau und Durch­füh­rung von Last- und Per­for­mance-Tests für die Bran­chen­soft­ware und deren ver­wen­de­te Komponenten.

Kundennutzen

Die Durch­üh­rung die­ses IT-Groß­pro­jekts erfor­dert die Steue­rung unter­schied­li­cher Dienst­leis­ter zur Soft­ware-Ent­wick­lung, Pro­dukt-Cus­to­mi­zing und ‑Ein­füh­rung sowie IT-Betrieb durch unse­ren Auf­trag­ge­ber. Unser Kun­de pro­fi­tiert dabei von der lang­jäh­ri­gen Erfah­rung der SYSTHE­MIS-Bera­ter in IT-Pro­jek­ten. Im hete­ro­ge­nen Team der SYSTHE­MIS AG fin­det sich für nahe­zu jede Fra­ge­stel­lung ein Exper­te mit geeig­ne­tem Know-how.

Art der Tätigkeit

Bera­tung, Unter­stüt­zungs­leis­tun­gen, inte­rims­wei­se Über­nah­me von Rol­len im Pro­jekt (bspw. techn. Anfor­de­rungs­ma­na­ger), Reviews

Eingesetzte Technologien/ Werkzeug

In der Bera­tung kommt unse­re Exper­ti­se in den fol­gen­den Werk­zeu­gen zum Einsatz:

  • Con­flu­ence – struk­tu­rier­te Auf­be­rei­tung von Informationen
  • Jira Pro­jekt­ma­nage­ment – Visua­li­sie­rung der Projektsteuerung

Verknüpfungen

https://systhemis.de/sandbox/systhemis-ag-gewinnt-4-jaehrigen-beratungsrahmenvertrag-der-mdk-it/

Wartung und Weiterentwicklung von GKV-Fachverfahren

für digitalisierte Formularbearbeitung in Krankenkassen und GKV-Verbänden

im Auftrag einer Servicegesellschaft der gesetzlichen Krankenversicherungen

Aufgabenbeschreibung

Der Auf­trag­ge­ber ent­wi­ckelt für den GKV-Spit­zen­ver­band sowie für Kas­sen­ver­bän­de und Kran­ken­kas­sen Fach­ver­fah­ren für das gesetz­li­che Gesund­heits­we­sen. Die Fach­ver­fah­ren und deren Pro­zes­se wer­den mit­hil­fe von Soft­ware­lö­sun­gen dar­ge­stellt. Eines die­ser Ver­fah­ren bie­tet bei­spiels­wei­se eine Mög­lich­keit für Unter­neh­men, sich digi­tal für die Her­stel­lung medi­zi­ni­scher Pro­duk­te zu qua­li­fi­zie­ren, deren Kos­ten von den Kran­ken­kas­sen getra­gen wer­den. Ein wei­te­res Ver­fah­ren stellt eine Daten­bank zur Ver­fü­gung, in der die­se Pro­duk­te ver­zeich­net sind. Die Appli­ka­tio­nen sind in der Regel Cli­ent-Ser­ver-Archi­tek­tu­ren mit einem Web-Front­end und einer rela­tio­na­len Persistenz. 

Die SYSTHE­MIS AG hat für bestehen­de Lösun­gen die War­tung und Wei­ter­ent­wick­lung über­nom­men und erbringt hier­für regel­mä­ßig Soft­ware­ent­wick­lungs­leis­tun­gen und 3rd-Level-Sup­port. Die beson­de­re Her­aus­for­de­rung dabei war, sich schnell in bestehen­de Archi­tek­tu­ren und Pro­gramm­code ein­zu­ar­bei­ten und die wesent­li­chen Ver­bes­se­run­gen wirt­schaft­lich umzusetzen.

Kundennutzen

Die Pfle­ge und War­tung der SYSTHE­MIS ermög­licht es dem Kun­den, die Soft­ware wei­ter mit der bestehen­den Tech­no­lo­gie zu betrei­ben und auf einem aktu­el­len Stand (Patch-Level) zu hal­ten. Durch die ste­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung konn­ten zudem neue fach­li­che Anfor­de­run­gen ein­ge­pflegt werden.

Art der Tätigkeit

Ana­ly­se und Ein­ar­bei­tung in Bestands­soft­ware, Soft­ware­ent­wick­lung, 3rd-Level-Support

Eingesetzte Technologien/ Werkzeug

  • Java
  • MS-SQL
  • Struts
  • SOAP- und REST-Services
  • Red Hat JBoss-EAP

Entwicklung eines IT-gestützten Antrags- und Bewilligungsverfahrens

für die Digi­ta­li­sie­rung eines For­mu­lar-Work­flows zur Unter­stüt­zung der Sach­be­ar­bei­tung in Kas­sen und Verbänden

im Auf­trag einer Ser­vice­ge­sell­schaft der gesetz­li­chen Krankenversicherungen

Aufgabenbeschreibung

Die Kran­ken­kas­sen und ihre Ver­bän­de för­dern orga­ni­sier­te Grup­pen chro­nisch Erkrank­ter und Beein­träch­tig­ter durch Bei­trä­ge. Die För­der­grund­sät­ze des GKV-Spit­zen­ver­bands beschrei­ben den Rah­men für die Umset­zung die­ser För­de­rung auf ver­schie­de­nen Ebenen.

Die SYSTHE­MIS wur­de mit der Ent­wick­lung einer Soft­ware zur Digi­ta­li­sie­rung die­ses Ver­ah­rens beauf­tragt. Ziel des Pro­jek­tes war es, durch ein IT-gestütz­tes Antrags- und Bewil­li­gungs­ver­fah­ren die Ver­wal­tungs­pro­zes­se zu ver­schlan­ken und Pro­zes­se zu sys­te­ma­ti­sie­ren. Durch den Ein­satz eines Frame­works für Rapid-Pro­to­typ­ing konn­te dem Kun­den schnell ein ers­tes Gerüst der ange­streb­ten Anwen­dung gezeigt wer­den. Die­ses wur­de im Pro­jekt­ver­lauf inkrementell/ ite­ra­tiv ver­fei­nert und in der vor­ge­ge­be­nen Zeit pro­duk­ti­ons­reif abgeschlossen.

Kundennutzen

Das digi­ta­le Antrags­ver­fah­ren erleich­tert sowohl dem Antrags­stel­ler als auch dem Prü­fer die Abwick­lung der Pro­zes­se, indem bei­spiels­wei­se eine Mehr­fach­nen­nung der Daten ver­mie­den wird. Das digi­ta­le Ver­fah­ren sorgt unter ande­rem für mehr Trans­pa­renz bei der Ver­tei­lung der För­der­mit­tel bei den dar­an betei­lig­ten Ein­rich­tun­gen sowie den Zahlungen.

Art der Tätigkeit

Soft­ware-Archi­tek­tur, Soft­ware-Ent­wick­lung (Front­end und Backend), Gestal­tung des Entwicklungsvorgehens

Eingesetzte Technologien/ Werkzeug

  • Angu­lar
  • Java
  • Spring­Boot
  • JHips­ter
  • Post­greS­QL
  • Elastic­se­arch
  • Docker
  • REST­ful API

Strukturierte Softwarequalitätsanalyse und Gutachtenerstellung

für die Qua­li­täts­er­mitt­lung in einem Nearshore-Entwicklungsprojekt

im Auf­trag eines pri­vat­wirt­schaft­li­chen Dienst­leis­ters der Finanz‑, Auto­mo­bil- und Versicherungswirtschaft

Aufgabenbeschreibung

Unser Auf­trag­ge­ber hat sich eine ERP-Suite von einem exter­nen Ent­wick­lungs­part­ner imple­men­tie­ren las­sen. Nach dem Roll­out eines Moduls wur­den einer­seits von der Fach­ab­tei­lung Ein­schrän­kun­gen an der Nutz­bar­keit fest­ge­stellt und ande­rer­seits von der IT-Abtei­lung tech­ni­sche Fra­ge­stel­lun­gen hin­sicht­lich der Qua­li­tät der Pro­gram­mie­rung auf­ge­wor­fen. Aus­ge­hend von die­ser Situa­ti­on sollte das Modul einer struk­tu­rier­ten Soft­ware-Qua­li­täts-Ana­ly­se unter­zo­gen wer­den.  

In einem Begut­ach­tungs­pro­jekt haben Exper­ten der SYSTHE­MIS anhand unse­res selbst erstell­ten Metho­den­kof­fers TASQ eine Begut­ach­tung in fol­gen­den Schrit­ten durchgeführt:

  1. Gewich­tung und Bestim­mung von Qualitätskriterien
  2. Sta­ti­sche Code­ana­ly­se mit aus­ge­wähl­ten Werk­zeu­gen 
  3. Tech­ni­sches Code-Review der iden­ti­fi­zier­ten Hot­spots 
  4. Ana­ly­se der Struk­turen von Archi­tek­tur und Datenmodell
  5. Visua­li­sie­rung der quan­ti­ta­ti­ven und qua­li­ta­ti­ven Bewer­tung 
  6. Erstel­len des schrift­li­chen Gutachtens

Kundennutzen

Das abschlie­ßen­de Gut­ach­ten unse­rer Exper­ten war eine wesent­li­che Grund­la­ge für die Ent­schei­dung zur stra­te­gi­schen Wei­ter­ent­wick­lung der Softwarelösung.

Art der Tätigkeit

Durch­füh­rung einer Soft­ware­qua­li­täts­ana­ly­se, Code-Review, sta­ti­sche Code-Analyse

Eingesetzte Technologien/ Werkzeug

  • TASQTASQ steht für „Teil-Auto­ma­ti­sier­te Soft­ware-Qua­li­täts­ana­ly­se“ und ist ein von der SYSTHE­MIS ent­wi­ckel­ter Metho­den­kof­fer. mehr»
  • Sonar­Qu­be

Erstellen eines Softwarequalitätsgutachtens und Auschreibungsvorbereitung

für eine for­mu­lar­ba­sier­te Daten­aus­tausch-Platt­form zwi­schen Gesund­heits­ein­rich­tun­gen und Krankenversicherungen

im Auf­trag einer öffent­li­chen Gesell­schaft für Gesund­heits­för­de­rung und Gesundheitsmanagement.

Aufgabenbeschreibung

Unser Auf­trag­ge­ber bie­tet eine Anlauf­stel­le zur Über­prü­fung und Publi­ka­ti­on von Prä­ven­ti­ons­maß­nah­men im Gesund­heits­we­sen, die von Kran­ken­kas­sen finan­zi­ell unter­stützt wer­den. Die SYSTHE­MIS AG wur­de beauf­tragt, die zuge­hö­ri­ge Soft­ware­lö­sung nach aus­ge­wähl­ten Qua­li­täts­kri­te­ri­en zu unter­su­chen, die Erwei­ter­bar­keit hin­sicht­lich neu­er Anfor­de­run­gen ein­zu­schät­zen und dar­über ein schrift­li­ches Gut­ach­ten zu ver­fas­sen. 

Anhand unse­res selbst erstell­ten Metho­den­kof­fers TASQ haben Exper­ten der SYSTHE­MIS ein Begut­ach­tungs­pro­jekt in fol­gen­den Schrit­ten durchgeführt:

  1. Gewich­tung und Bestim­mung von Qualitätskriterien
  2. Sta­ti­sche Code­ana­ly­se mit aus­ge­wähl­ten Werk­zeu­gen 
  3. Tech­ni­sches Code-Review der iden­ti­fi­zier­ten Hot­spots 
  4. Ana­ly­se der Struk­turen von Archi­tek­tur und Datenmodell
  5. Visua­li­sie­rung der quan­ti­ta­ti­ven und qua­li­ta­ti­ven Bewer­tung 
  6. Erstel­len des schrift­li­chen Gutachtens

Aus­ge­hend vom Unter­su­chungs­er­geb­nis durf­ten wir die wei­te­ren Schrit­te hin zur öffent­li­chen Aus­schrei­bung einer Neu­ent­wick­lung beraten. 

Kundennutzen

Auf Grund­la­ge des abschlie­ßen­den Gut­ach­tens der SYSTHE­MIS wur­de die Ent­schei­dung zur Neu­ent­wick­lung der Soft­ware getrof­fen und eine Aus­schrei­bung vorbereitet.

Art der Tätigkeit

Durch­füh­rung eines Begut­ach­tungs­pro­jekts, Code-Review, Daten­mo­dell-Ana­ly­se, sta­ti­sche Code-Ana­ly­se, Ausschreibungs-Beratung

Eingesetzte Technologien/ Werkzeug

  • Sonar­Qu­be
  • Enter­pri­se Architect
  • TASQTASQ steht für „Teil-Auto­ma­ti­sier­te Soft­ware-Qua­li­täts­ana­ly­se“ und ist ein von der SYSTHE­MIS ent­wi­ckel­ter Metho­den­kof­fer. mehr»

Konzeption und Entwicklungsunterstützung einer Plattform für SV-Meldungen

für die elek­tro­ni­sche Abga­be von Sozialversicherungsmeldungen

im Auf­trag einer Ser­vice­ge­sell­schaft der gesetz­li­chen Krankenversicherungen

 

Aufgabenbeschreibung

Der Auf­trag­ge­ber stellt eine Soft­ware­lö­sung bereit, wel­che die for­mu­lar­ba­sier­te Erfas­sung von mel­de­pflich­ti­gen Sozi­al­ver­si­che­rungs­da­ten ermög­licht. Das Pro­dukt wird dabei kon­ti­nu­ier­lich an gel­ten­de Geset­zes­vor­ga­ben ange­passt und unter­liegt dar­über hin­aus einem regel­mä­ßi­gen Inno­va­ti­ons­zy­klus, der auch die Über­prü­fung und Über­ar­bei­tung der ein­ge­setz­ten tech­no­lo­gi­schen Basis beinhal­tet. 

Die SYSTHE­MIS AG wur­de beauf­tragt, einen grund­le­gend über­ar­bei­te­ten Archi­tek­tur­ent­wurf aus­ge­hend von einer sei­ner­zeit neu­en Anfor­de­rungs­si­tua­ti­on zu erstel­len. Dazu erar­bei­teten unse­re Exper­ten unter­schied­li­che tech­no­lo­gi­sche Lösungs­an­sät­ze, erstell­ten zum gewünsch­ten Archi­tek­tur­an­satz einen PoC und initi­ier­ten gemein­sam mit dem Auf­trag­ge­ber das Ent­wick­lungs­pro­jekt. Die Umset­zung beglei­te­te SYSTHE­MIS mit aus­ge­wähl­ten Mit­ar­bei­tern in den Rol­len des Soft­ware­ar­chi­tek­ten, des tech­ni­schen Team­lei­ters und mit Soft­ware­ent­wick­lern. Bis heu­te über­nimmt SYSTHE­MIS die War­tung und Wei­ter­ent­wick­lung für Teil­kom­po­nen­ten der Lösung.

Die beson­de­re Her­aus­for­de­rung in der Archi­tek­tur war die Anfor­de­rung, eine gemein­sa­me Tech­no­lo­gie­ba­sis für einen online Web­cli­ent und einen off­line Desk­top-Cli­ent anbie­ten zu können.

Kundennutzen

Die Moder­ni­sie­rung der Anwen­dung erfüll­te wesent­li­che Anfor­de­run­gen in punc­to Daten­schutz und Fle­xi­bi­li­tät und erlaubt Anwen­dern eine ein­fa­che Nut­zung in der eige­nen IT-Infrastruktur.

Art der Tätigkeit

Archi­tek­tur-Ent­wick­lung, Tech­ni­sche Lei­tung, Softwareentwicklung

Eingesetzte Technologien/ Werkzeug

  • Eclip­se RAP
  • Eclip­se RCP
  • Java
  • MS-SQL
  • Java­Script
  • Red­Hat 
  • Wild­Fly
  • Rab­bitMQ
  • Angu­lar
  • Elastic­se­arch