Intuitives Kapazitätenmanagement

Res­sour­cen­ver­wal­tung für auto­no­me Teams mit kapa­zUI

Bereits heute wissen, wie es übermorgen mit den Ressourcen aussieht.

Selbstverwaltung von Kapazitäten

kapa­zUI ist ent­stan­den, weil wir selbst immer wie­der vor den glei­chen Fra­gen stan­den. Kön­nen wr ein Pro­jekt in 3 Mona­ten bedie­nen? Wie sieht es mit der Aus­las­tung der Mit­ar­bei­ter aus? Haben wir aktu­ell freie Kapa­zi­tä­ten oder sind ein­zel­ne Mit­ar­bei­ter über­las­tet? Das Pro­blem aller bis dato ein­ge­setz­ten Lösun­gen: wer hält die Zah­len aktu­ell?

Die Lösung: jeder Mit­ar­bei­ter selbst.

Dür­fen wir vor­stel­len? kapa­zUI

Professor Thome

Kapazitäten-verwaltung

Eige­ne Kapa­zi­tä­ten mit nur weni­gen Klicks fest­le­gen

Selbstgesteuerte Projektbesetzung

Pro­jekt­ein­pla­nung jeder­zeit aktu­ell hal­ten

Verfügbarkeiten auf einen Blick

Aus­las­tun­gen bes­ser ein­schät­zen und vali­de Erkennt­nis­se ablei­ten

Konsistenz und Effizienz

Zuver­läs­si­ge Anwen­dung mit mini­ma­len Betriebs­kos­ten

Kapazitätenverwaltung

Die Mit­ar­bei­ter-Selbst­ver­wal­tung lie­fert einen Über­blick über die Mit­ar­bei­ter und deren Pla­nun­gen. Neue Mit­ar­bei­ter kön­nen eige­ne Accounts anle­gen, Daten bestehen­der Mit­ar­bei­ter­ac­counts las­sen sich leicht ändern.

Jeder Mit­ar­bei­ter hin­ter­legt gem. sei­ner Ver­ein­ba­run­gen eine Grund­ver­füg­bar­keit (bspw. 5 Arbeits­ta­ge / Woche) und kom­bi­niert die­se mit einer zeit­raum­be­zo­ge­nen Pro­jekt­ver­füg­bar­keit (bspw. 90% im 1. Halb­jahr, 75% im zwei­ten Halb­jahr). So las­sen sich indi­vi­du­el­le Ver­ein­ba­run­gen mit Mit­ar­bei­tern ein­fach und umkom­pli­ziert hin­ter­le­gen.

Ein Fei­er­tags­ka­len­der ist eben­so inte­griert wie die Urlaubs­pla­nung.

Selbstgesteuerte Projektbesetzung

Neue Pro­jek­te kön­nen schnell inklu­si­ve ihrer geplan­ten Auf­wän­de und Auf­trags­chan­cen hin­zu­ge­fügt und ver­wal­tet wer­den. Eine ein­fa­che Suche und detail­lier­te Auf­lis­tung dient dazu, den Über­blick zu behal­ten. Ein fle­xi­bles Sta­tus­kon­zept für die erfass­ten Pro­jek­te lässt eine Selek­ti­on und damit Ein­schrän­kung der Dar­stel­lung zu,

Die Mit­ar­bei­ter pla­nen sich eigent­stän­dig basie­rend auf Ihrer Pro­jekt­ein­pla­nung wochen­wei­se auf ein oder meh­re­re Pro­jek­te. Assis­ten­ten hel­fen dabei, die­se Auf­ga­ben zu ver­ein­fa­chen. So las­sen sich bspw. fixe Wochen­auf­wän­de bis Pro­jek­ten­de hin­ter­le­gen oder eben nur solan­ge, wie es das Gesamt­bud­get zulässt.

Die Aktua­li­sie­rung der Gesamt­pla­nung ist so für einen Mit­ar­bei­ter ein­fach mög­lich. Eben­so kann er aber auch in der Detail­pla­nung Ände­run­gen vor­neh­men.

 

Verfügbarkeiten auf einen Blick

Aus­las­tun­gen zu erken­nen ist für jedes Unter­neh­men und des­sen Füh­rungs­kräf­te ein wich­ti­ger  Aspekt. Dabei geht es nicht nur um die Fra­ge, wie Unter­las­tun­gen erkannt und ver­mie­den wer­den kön­nen. Dau­er­haf­te Über­las­tun­gen stel­len ein eben­so ein gro­ßes Pro­blem dar, füh­ren Sie oft zu erhöh­ten Krank­heits­stän­den bis hin zum Burn-Out.

Die Ver­füg­bar­keits­über­sicht macht die­se Din­ge für einen frei wähl­ba­ren Betrach­tungs­ho­ri­zont allen Betei­lig­ten trans­pa­rent. Farb­co­dier­te Anzei­gen hel­fen Ent­schei­dern, sich einen Über­blick zu ver­schaf­fen, die Mit­ar­bei­ter selbst kön­nen auf die­se Art Aus­las­tungs­si­tua­tio­nen ein­fach kom­mu­ni­zie­ren.

Gleich­zei­tig hilft die­se Art der Dar­stel­lung auch, über künf­ti­ge Pro­jek­te eine Aus­sa­ge tref­fen zu kön­nen. Da die Daten von den Mit­ar­bei­tern stets aktu­ell gehal­ten wer­den,

Konsistenz und Effizienz

Die Bedie­nung von kapa­zUI ist intui­tiv und erfor­dert kei­nen Lern­auf­wand oder Mit­ar­bei­ter­schu­lun­gen. Die leicht­ge­wich­ti­ge Lösung ent­hält Prüf­rou­ti­nen zur Ver­mei­dung von struk­tu­rel­len Feh­lern, Datum­spi­cker erleich­tern die Daten­er­fas­sung.

Die Lösung steht unter einer Open Source Lizenz und kann mit nur mini­ma­len Hard­ware­vor­aus­set­zun­gen betrie­ben wer­den.

Starten Sie bereits heute.